TIMS_Logo

Wir sind geschockt und traurig

Malte, der 25-jährige Trans*Mann, der am Samstagabend nach dem CSD-Ständefest hier in Münster bei einem brutalen, queerfeindlichen Hassangriff bewusstlos geschlagen wurde, mit Hirnblutungen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste und seitdem im künstlichen Koma lag, ist in der Nacht vom 01.09.2022 zum 02.09.2022 an seinen Verletzungen erlegen.

Wir sind in tiefer Trauer und mit unseren Gedanken bei seinen Freund*innen, seiner Familie und ihm Nahestehenden.

Wir rufen zur Teilnahme an der heutigen Kundgebung um 18 Uhr vor dem Rathaus in Münster auf. Alle, die sich mit der queeren Gemeinschaft solidarisch zeigen und ihre Anteilnahme sowie ein Zeichen gegen Gewalt setzen wollen, sind willkommen.

Gemeinsame Presseerklärung der Vereine:

  • Trans*-Inter*-MÜNSTER e. V.
  • CSD Münster e. V.
  • KCM Schwulenzentrum Münster e. V.
  • Fachstelle für Sexualität und Gesundheit – Aidshilfe Münster e. V.
  • Livas – Verein für FLINT*
  • Queergemeinde Münster
  • Queerstreifen – lesbisch-schwul-queere Filmtage in Münster
  • Track LSBTI*-Jugendzentrum und Beratungsstelle in Münster
  • Homophon Münster e. V.

30 jähriges Jubiläum der SHG TransIdent Münster

Der Trans*-Inter*-Münster e.V. bedankt sich bei euch recht herzlich für die rege Teilnahme beim 30 jährigen Jubiläum der SHG TransIdent Münster am 20.08.2022. Es war ein großartiger Tag mit all den lieben Menschen die den Tag zu was besonderen gemacht haben.

Hier geht es zur Bildergalerie des 30 jährigen Jubiläum

Wir freuen uns auf mindestens weitere 30 Jahre.

Trans*-Inter*-Münster e.V

Herzlich willkommen beim Trans*-Inter*-Münster e.V. im Folgenden kurz T-I-MS e.V. genannt.

Ihr findet bei uns:
• Verschiedene Selbsthilfegruppen für Trans*Menschen, Inter*Menschen, diverse* und nonbinäre* Menschen, Angehörige und Zugehörige.
  Diese Treffen sich in den Räumen des KCM e.V. oder Online.
• Beratung (Trans*Beratung Münster) und Unterstützung
• Information -und Aufklärungsveranstaltung wie z.B. Informations-Fachtage.
• Aufklärung in Schulen, Institutionen und wo auch immer, durch Vorträge oder Workshops
• Vernetzung
• Kooperationen

Unter Berücksichtigung der Corona-Hygienemaßnahme finden wieder persönliche Treffen statt.